baden-wuerttemberg 1 K 165-22 Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch
baden-wuerttemberg 1 K 165-22 Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch
baden-wuerttemberg 1 K 165-22 Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch
baden-wuerttemberg 1 K 165-22 Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch
4 Bilder
Deutschland
>
Baden-Württemberg
>
1 K 165-22

Mehrfamilienhaus

Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch

565.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:Aufhebung der Gemeinschaft
Aktenzeichen:1 K 165-22
Adresse:Weilerbergstraße 50, 71111 Waldenbuch
Grundstücksgröße: 749 m²
Baujahr:1950
Beschreibung:Eigengenutztes Wohnhaus mit 3 Wohnungen
Verkehrswert:565.000 €

Grundbuch

Blatt:977
Flurstück:6839
Gemarkung:Waldenbuch

Gerichts Informationen

Amtsgericht:Stuttgart
Versteigerungsort:Hauffstraße 5 (am Neckartor), 70190 Stuttgart, 4, Sitzungssaal
Versteigerungstermin:Freitag, 22. März 2024, 11:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:Bieter müssen sich im Termin ausweisen und damit rechnen, dass Sicherheit zu leisten ist. Diese ist durch selbstschuldnerische Bankbürgschaft, bestätigten Bundesbankscheck oder durch von einem Kreditinstitut ausgestellten Verrechnungsscheck (nicht älter als 3 Werktage), zu erbringen. Die Sicherheit beträgt 10% des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten. Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.
Daten von Zvg.com
Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Waldenbuch Blatt 977 BV Nr. 17

Gemarkung Waldenbuch, Flurstück 6839
Gebäude- und Freifläche, Weilerbergstraße 50
Größe: 749 m²

Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
Weilerbergstraße 50 in 71111 Waldenbuch, eigengenutztes Wohnhaus mit 3 Wohnungen, Wohnfläche der Wohnungen: EG (West) ca. 63 m², EG (Ost) ca. 42 m², DG ca. 99 m², Baujahr 1950 (Um- und Anbauten 1960, 1974, 1982 und 1993, letzte Modernisierung im DG im Jahr 2000/2001, Erneuerung der Heizung 2016, Erneuerung der Elektroinstallation im EG 2017/2018).

Verkehrswert: 565.000,00 €

Gemäß §§ 67-70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheit verlangt werden.
Bieter müssen sich im Termin ausweisen und damit rechnen, dass Sicherheit zu leisten ist.
Diese ist durch selbstschuldnerische Bankbürgschaft, bestätigten Bundesbankscheck oder durch von einem Kreditinstitut ausgestellten Verrechnungsscheck (nicht älter als 3 Werktage), zu erbringen.
Die Sicherheit beträgt 10% des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten.
Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Bietsicherheit kann unter anderem durch rechtzeitige Überweisung geleistet werden:

Überweisung auf folgendes Bankkonto mit den Verwendungszweck-Angaben:
Empfänger: Landesoberkasse Baden-Württemberg
Bank: Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE51 6005 0101 0008 1398 63
BIC: SOLADEST600
Verwendungszweck: 2448307003225, Az. 1 K 165/22, AG Stuttgart

Dem Gericht muss im Termin eine Buchungsbestätigung der Landesoberkasse Baden-Württemberg vorliegen; das Risiko hierfür trägt der Einzahler.


Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein.

Einsichtnahme in das Gutachten an der Infotheke des Amtsgerichts Stuttgart von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr möglich.

Ansprechpartner für Interessenten:
kein Ansprechpartner vorhanden
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.