baden-wuerttemberg 4 K 81-22 , 70599 Stuttgart-Plieningen
baden-wuerttemberg 4 K 81-22 , 70599 Stuttgart-Plieningen
2 Bilder
Deutschland
>
Baden-Württemberg
>
4 K 81-22

Land-/Forstwirtschaft

, 70599 Stuttgart-Plieningen

27.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Aufhebung der Gemeinschaft
Aktenzeichen:
4 K 81-22
Adresse:
, 70599 Stuttgart-Plieningen
Grundstücksgröße:
1.397 m²
Beschreibung:
Unbebautes Ackerlandgrundstück mit guter Anfahrbarkeit
Verkehrswert:
27.000 €

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Stuttgart
Versteigerungsort:
Hauffstraße 5 (am Neckartor), 70190 Stuttgart, 4, Sitzungssaal
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 18. Apr. 2024, 14:15

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Bieter müssen 10% des Verkehrswertes als Sicherheit leisten. Barzahlung ist ausgeschlossen.
Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Stuttgart-Plieningen Blatt 948 BV Nr. 1 - in Erbengemeinschaft an

Gemarkung Stuttgart-Plieningen, Flurstück 4558
Landwirtschaftsfläche, Ob dem Möhringer Weg
Größe: 1.397 m²

Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
(= unbebautes Ackerlandgrundstück mit guter Anfahrbarkeit)*

Verkehrswert: 27.000,00 €

Der Versteigerungsvermerk ist am 08.06.2023 in das Grundbuch eingetragen worden.

Bieter müssen sich im Termin durch Personalausweis/Reisepass ausweisen.

Gemäß §§ 67-70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheit verlangt werden.
Die Sicherheit beträgt 10% des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten.
Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Bietsicherheit kann unter anderem durch rechtzeitige Überweisung geleistet werden:

Überweisung auf folgendes Bankkonto mit den Verwendungszweck-Angaben:
Empfänger: Landesoberkasse Baden-Württemberg
Bank: Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE51 6005 0101 0008 1398 63
BIC: SOLADEST600
Verwendungszweck: 2448307006869, Az. 4 K 81/22, AG Stuttgart

Dem Gericht muss im Termin eine Buchungsbestätigung der Landesoberkasse Baden-Württemberg vorliegen; das Risiko hierfür trägt der Einzahler.

Damit der zum Bieten notwendige und von der Landesoberkasse auszustellende Gutschriftsnachweis im Termin vorliegt, ist rechtzeitige Überweisung (ca. 7 Werktage vorher) erforderlich.

Die Vorlage eines Bundesbankscheck oder eines von einem in Deutschland ansässigen Kreditinstitut ausgestellten Verrechnungsschecks (beides nicht älter als 3 Werktage) oder einer unbefristeten, unbedingten und selbstschuldnerischen Bankbürgschaft ist ebenfalls möglich.

Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein.

Einsichtnahme in Gutachten zwischen 08.30 Uhr und 13.00 Uhr an der Infotheke des Amtsgerichts Stuttgart.

* Angaben ohne Gewähr
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.