bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
bayern 3 K 9-22 Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
13 Bilder
Deutschland
>
Bayern
>
3 K 9-22

Eigentumswohnung

Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar

555.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
3 K 9-22
Adresse:
Mainburger Straße 21, 85368 Moosburg a. d. Isar
Wohn-/Nutzfläche:
98
Beschreibung:
3-Zimmer-Wohnung (zzgl. Gästezimmer und Hobbyraum im UG) mit Südterrasse
Verkehrswert:
555.000 €

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Landshut
Versteigerungsort:
Maximilianstraße 22, 84028 Landshut
Versteigerungstermin:
Dienstag, 11. Juni 2024, 09:00

Auszug aus dem

 

Gutachten

 

des Sachverständigen über den Verkehrswert der Eigentumswohnung Nr. 2 mit Sondernutzungsrecht an Duplex-Parkerstellplätzen GA 1 und GA 2, 198,75/1000 MEA an dem Grundstück in der Wohnanlage 85368 Moosburg a. d. Isar, Mainburger Straße 21

  • Grundbuch: Moosburg a.d. Isar
  • Blatt: 13622
  • Gemarkung: Moosburg a. d. Isar
  • Flurstück-Nr.: 797/5
  • Gebäude- und Freifläche zu m²

 

Wertermittlungsstichtag: 31 .07.2023

Verkehrswert: 555.000,-- €

 

Grundstücksbeschreibung

 

Mikrolage Die Wohnanlage mit der zu begutachtenden Eigentumswohnung befindet sich im nordwestlichen Stadtgebiet in einem Wohnsiedlungsgebiet westlich der Bahnlinie und östlich der (nach Mauern führende) Staatsstraße St 2085 (Thalbacher Straße).

 

Gebäudebeschreibung

 

Hausverwaltung Das monatliche Hausgeld für die zu bewertende Wohnung beträgt 352 . Anteilige Heizkosten sind hier enthalten.

Energieausweis Der Endenergiebedarfskennwert beträgt für das Gebäude 14,7 kWh/(m2 a).

 

Beschreibung der Wohnung Nr. 2

Lage im Gebäude Mittelteil Mainburger Straße 21 , EG + UG

Zimmer 3-Zimmer-Wohnung (zzgl. Gästezimmer und Hobbyraum im UG)

Raumprogramm EG: Wohn- und Esszimmer mit offener Küche (Südausrichtung),

Schlafzimmer und Bad (Nordausrichtung), Kinderzimmer (Südausrichtung, gefangener Raum mit Zugang über Wohn-/Esszimmer), Diele mit Wendeltreppe zum UG.

Wohnfläche UG: Hobby- und Gästezimmer (Belichtung über Kellerlichtschacht), Bad, Abstellraum , Waschraum und Flur, separater Eingang über Treppenhaus. Südterrasse rd. 98 m² (Die Räume im Untergeschoss (Gästezimmer, Hobbyraum, Abstellraum, Bad, Flur) erfüllen nicht die Mindestanforderungen der Bayerischen Bauordnung an Aufenthaltsräume und werden daher unter Berücksichtigung des geringeren Wohnwertes nur mit 50 % ihrer Grundfläche als Wohnfläche gerechnet.)

Keller Der Keller außerhalb des Sondereigentums besteht aus vier, den Wohnungen Nr. 4 bis 7 zugewiesenen Kellerabteilen, einem Waschraum mit 4 Waschmaschinenanschlüssen, dem Heizraum und dem Elektroraum. Der Zugang erfolgt über das Treppenhaus.

 

Baubeschreibung

Mauerwerk und Fundierung Fundamente betoniert, Kellerumfassungswände aus Stahlbeton (Wandstärke 0= 37 cm), z.T. mit Betonlichtschächten, sonstige Umfassungs- und Zwischenwände aus Hochlochziegelmauerwerk, z.T. Poroton- Ziegelmauerwerk (Wand stärke der Umfassungswände 0=36,5cm).

Decken Stahlbeton

Dach Satteldach mit Schalung und Betonpfannendeckung, Regenrinnen und Fallleitungen aus verzinktem Blech

Treppen Treppe (innerhalb der Wohnung) zum UG: schmale, offene Stahlwendeltreppe mit Holztrittstufen und Metallgeländer, Treppenhaus (Zugang Wohnung 2 bis 7): Stahlbeton mit Natursteinbelag und Metallgeländer.

Fenster Kunststofffenster mit 3fach-lsolierverglasung (innen weiß, außen anthrazit beschichtet), Granitsteinbänke innen, Aluaußenbleche , elektrisch betriebene Kunststoffrollos.

Türen Hauseingang Nord (Wohnungen 2 bis 7) (überdacht, Podeststufe, Briefkasten außen, Klingel- und Wechselsprechanlage): Leichtmetallkonstruktion mit Isolierglasausschnitt, Wohnungseingangstüre: weiß beschichtete Türe, im Innenbereich: weiß beschichtete Türblätter, z.T. mit Glasausschnitt.

Böden Wohnung: überwiegend Fliesenbelag in Holzdekor, Fliesen in den Sanitärräumen, Treppenhaus: Fliesenbelag.

Decken- und Wandbehandlung Fassade mit mineralischem Putz und Anstrich , Westgebäudeteil mit Holzbeplankung, im Innenbereich überwiegend glatter Wand- und Deckenputz, Wandfliesen halbhoch in den Sanitärräumen.

 

Technische Installation

Hausanschlüsse Das Gebäude ist an die öffentlichen Leitungen für Kanal, Wasser und

Strom angeschlossen.

Elektroinstallation Elektrische Brenn- und Anschlussstellen sind dem Baualter entsprechend

im üblichen Umfang vorhanden; Klingelanlage mit Wechselsprecheinrichtung.

Sanitärinstallation EG-Bad: Acryleinbauwanne, Dusche mit Kabine, Waschbecken, Hänge-WC mit Unterputz-Spülkasten, UG-Bad: Dusche mit Kabine, Waschbecken, Hänge-WC mit Unterputz-Spülkasten, Keller-Waschraum : Ausgussbecken mit Warm-/Kaltwasseranschluss,

Waschmaschinenanschluss; Küche: Kalt- und Warmwasseranschluss

Heizung Grundwasserwärmepumpe mit zentraler Warmwasserbereitung und Heiz-Lüftungskonzept, Fußbodenheizung.

 

Garage

An der nordwestlichen Grundstücksgrenze wurde eine Duplexgarage mit vier Pkw-Stellplätzen errichtet. Von dieser Duplexgarage sind der zu bewertenden Eigentumswohnung die Stellplätze G 1 und G2 als Sondernutzungsrecht zugeordnet.

 

Duplex-Parker Betonfertigteile mit 2, übereinander liegenden Stellplätzen, Sektionaltor

mit Elektroantrieb und Funkfernsteuerung

 

Außenanlagen

  • Einfriedung z.T. mit Maschendrahtzaun, z.T. mit Holzlattenzaun auf Betonsockel.
  • Hauszugang, Hausumgang und Garagenvorplatz mit Betonsteinpflaster.
  • Müll-Box.
  • Terrasse betoniert mit Betonplattenbelag, nicht überdacht.
  • Aufwuchs bestehend aus Rasen, Strauchwerk und Bäumen.

 

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.