bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
bayern K 23-21 Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
14 Bilder
Deutschland
>
Bayern
>
K 23-21

Wohn-/Gewerbeimmobilie

Dorfplatz 3, 84539 Zangberg

445.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
K 23-21
Adresse:
Dorfplatz 3, 84539 Zangberg
Grundstücksgröße:
790m²
Baujahr:
1911 in Österreich und 1998 nach Zangberg versetzt
Beschreibung:
Das Grundstück ist mit einem Wohn- und Geschäftshaus mit integrierter Doppelgarage bebaut.
Verkehrswert:
445.000 €

Grundbuch

Blatt:
273
Flurstück:
22/4
Gemarkung:
Zangberg

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Mühldorf a. Inn
Versteigerungsort:
Innstr. 1, 84453 Mühldorf a. Inn
Versteigerungstermin:
Freitag, 15. März 2024, 10:15
Daten von Hanmark.de

Auszug aus dem

 

Gutachten

 

des Sachverständigen über den Verkehrswert für das Grundstück, bebaut mit einem Wohn- und Geschäftshaus Dorfstraße 3, 84539 Zangberg

  • Grundbuch: Zangberg
  • Blatt: 273
  • Band: 7
  • Gemarkung: Zangberg
  • Grundstück- Fl.Nr.: 22/4
  • Gebäude- und Freifläche zu 790

 

Qualitätsstichtag: 06.12.2022

Verkehrswert: 445.000€

 

Grundstücksbeschreibung

 

Mikrolage Das Grundstück befindet sich im Zentrum von Zangberg, westlich der Ortsdurchgangsstraße. Direkt am Grundstück verläuft der Zangberger Mühlbach, der in einen kleinen Weiher mündet.

Nachbarschaft Einfamilienhäuser in ein- bis zweigeschossiger, überwiegend offener Bauweise

Baugrund Für die Grundstücke in diesem Bereich sind meist Pfahlgründungen notwendig, da es sich tatsächlich um ein "Torf-" Gebiet handelt. Ein Bodengutachten in diesem Bereich liegt aber nicht vor. Das Gebiet liegt in der Nähe bzw. als "Insel" in einem ansonsten deklarierten Hochwassergebiet

Nutzung Das Grundstück ist mit einem Wohn-und Geschäftshaus mit integrierter Doppelgarage bebaut.

 

Erschließung

Straße Die Erschließung ist über gemeindliche Wegeflächen gesichert

Beiträge Nach Auskunft der Bauverwaltung sind die Erschließungskosten beglichen.

Anschlüsse Das Gebäude ist an die öffentlichen Ver- und Entsorgungsleitungen angeschlossen. Die bis zum Stichtag in Rechnung gestellten Herstellbeiträge sind abgegolten.

 

Gebäudebeschreibung

 

Denkmalschutz Die aufstehende bauliche Anlage besteht aus einem Hauptgebäude und einem Quergebäude und ist ein Teil eines ehemals denkmalgeschützten Vierseithofes. Dieser Vierseithof wurde ursprünglich ca. um 1911 errichtet und 1998 nach Zangberg versetzt.

Baujahr 1911 in Österreich und 1998 nach Zangberg versetzt

Konzeption Das Hauptgebäude ist in zwei Einheiten unterteilt. Es ist vollständig unterkellert. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Das nördlich angebaute Quergebäude ist nicht unterkellert. Im Erdgeschoss befindet sich die zur Gewerbeeinheit gehörende "Küche", Treppenaufgang ins Obergeschoss und die Doppelgarage. Das Obergebäude ist angabemäßig ausgebaut. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut.

Schäden vorhanden (Siehe Gutachten)

 

Hauptgebäude

 

Baukonstruktion

Fundamente/ Kellerwände Beton

Außenwände Beton / Ziegel Holzkonstruktion

Tragende Wände Hochlochziegel

Nicht tragende Innenwände Holzkonstruktion

Geschossdecken Stahlbetondecke über KG Holzbalkendecke über EG und OG

Treppen Stahl-Betontreppe mit Fliesenbelag Vom KG zum EG Holztreppen vom EG bis DG Kelleraußentreppe in Beton

Dachkonstruktion Pfettendachstuhl als Satteldach

Dacheindeckung Ziegel

Fassade Außenputz in EG-Ebene; Holzverschalung in OG/DG-Ebene

Balkone Holzkonstruktionen

 

Haustechnik

Heizung Öl-Zentralheizung, Wärmeverteilung über Radiatoren, Fußbodenheizung teilw. in Diele und Wohnzimmer EG sowie im Bad im OG, Wohneinheit und Gewerbeeinheit verfügt je über einen Holzofen

Elektroinstallation Installation unter Putz, Sicherungskasten Auslasse in geringer Anzahl, Anschlüsse für Telefon und TV

 

Wohnung Nr. 1 über KG bis OG/DG

Kellergeschoss Diele mit Treppenaufgang, Keller und zwei Lager, Heizungskeller und Öltank, Kelleraußentreppe.

Erdgeschoss Diele mit Treppenaufgang, Küche, Ess-und Wohnbereich, sep. WC

Obergeschoss Geräumige Diele mit Zugang zum Südbalkon, Treppenaufgang, drei Zimmer und Badezimmer

 

Ausstattung Wohnung

Fenster KG: Kunststofffenster mit Isolierverglasung; EG: Holzfenster mit Isolierverglasung; DG: Dachfenster aus Holz, teils Kunststoff Einbruchschutz durch Sicherungsstangen im EG; Keine Rollläden, keine Fensterläden

Außentüre Massive Hauseingangstür aus Holz

Sanitär KG: Waschküche mit Duschkabine, Waschbecken Sauna; EG: Sep. WC mit Hänge-WC und Handwaschbecken; OG: Badezimmer mit Badewanne, Hänge-WC, Waschbecken und Duschkabine

Innenwandbekleidung der Nassräume EG: Badezimmer im Spritzbereich mit Fliesen belegt; KG: Waschküche im Duschbereich mit Fliesen belegt

Bodenbeläge KG: Fliesenbelag, Laminat; EG: Fliesenbelag; OG: Holzdielen; Balkon: Holzdielen

Wände/ Decken Verputzt und gestrichen; Holzwände / -decken ohne Belag; Dachschrägen verputzt und gestrichen

Innentüren Massive Holztüren in Holzzargen

Heizung Radiatoren, Bad im OG mit Fußbodenheizung und Handtuchwärmer Grundofen im EG

 

Gewerblich genutzte Einheit

Kellergeschoss Weinlager mit Treppenaufgang

Erdgeschoss Diele mit Treppenaufgang, Cafe, 2 weitere Räume Cafe, Küche und 2 sep. WC (Anmerkung: Das geplante Café wurde nicht errichtet. Der gewerbliche Bereich wird als Büroraum und Lagerfläche genutzt.)

 

Ausstattung Gewerbeeinheit

Fenster KG: Kunststofffenster mit Isolierverglasung; EG: Holzfenster mit Isolierverglasung; DG: Dachfenster aus Holz, teils Kunststoff Einbruchschutz durch Sicherungsstangen im EG; Keine Rollläden, keine Fensterläden

Außentüre Massive Hauseingangstür aus Holz

Sanitär Bad mit Wanne und Duschkabine 2 sep. WCs mit Hänge-WC und Handwaschbecken Waschküche im KG

Innenwandbekleidung der Nassräume Nasszellen ca.180 cm hoch gekachelt

Bodenbeläge Fliesen, Laminat

Wände/ Decken Verputzt und gestrichen, Holzwände / -decken ohne Belag, Sichtdachstuhl

Innentüren Holztüren in Holzzargen

Heizung KG: Stahl-Betontreppe mit Fliesenbelag; EG/OG: Holztreppe

 

Quergebäude mit Doppelgarage

 

Massivbauweise mit Satteldach. Zwei 2-flügelige Garagentore aus Holz, Boden gefliest In einer Garagenecke ist ein WC eingeplant. Dieser Raum ist nicht fertig ausgebaut. Der Durchgang mit Treppenaufgang wurde geschlossen.

 

Obergeschoss Über der Doppelgarage ist angabegemäß eine Wohnung eingebaut. Ein großer Balkon ist vorgebaut. Diese Wohnung konnte nicht besichtigt werden. Zu Ausstattungsstandard und Pflegezustand kann deshalb keine verifizierte Aussage gemacht werden. Gemäß Auskunft der Gemeindeverwaltung liegt auch keine Baugenehmigung für den Ausbau zu einer Wohnung vor.

 

Außenanlagen

 

Hof- und Wegeflächen befestigt (Betonformsteine, Naturstein und Ziegelpflaster), asphaltierter Vorplatz

Gartenanlage einige Bäume und Sträucher, sonst Rasen und Gartenhaus

Einfriedungen keine

Sowie Technische Anlagen in Außenanlagen gem. DIN 276, KG 500 (Ver- und Entsorgungsleitungen)

 

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.