0 Bilder
Deutschland
>
Brandenburg
>
0008K0037-2022

mit einem Einfamilienhaus und zwei Nebengebäuden bebautes Grundstück

Halber Straße 85, 15746 Groß Köris, Klein Köris

390.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:0008K0037-2022
Adresse:Halber Straße 85, 15746 Groß Köris, Klein Köris
Grundstücksgröße: 2.541
Baujahr:1934
Beschreibung:Das Grundstück befindet sich in 15746 Groß Köris OT Klein Köris, Halber Straße 85. Es ist bebaut mit einem eingeschossigen unterkellertem Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss, freistehend und 2 Nebengebäuden. Baujahr 1934.
Verkehrswert:390.000 €

Grundbuch

Grundbuch:  Klein Köris Blatt 1345 lfd. Nr. 5  

Gerichts Informationen

Amtsgericht:Königs Wusterhausen
Versteigerungsort:Amtsgericht Königs Wusterhausen, Schlossplatz 4, 15711 Königs Wusterhausen, Saal 1, Sitzungssaal
Versteigerungstermin:Montag, 15. Jan. 2024, 09:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:Ein Erwerb unterhalb 50 % des Verkehrswertes ist nicht möglich. Bieter haben auf berechtigten Antrag eines Beteiligten Sicherheit in der gesetzlich zulässige Form in Höhe von mindestens 10 % des Verkehrswertes sofort im Termin nachzuweisen. Bietvollmachten müssen notariell beglaubigt oder beurkundet sein. Achtung, keine Barzahlung!

 

Eingetragen im Grundbuch von Klein Köris

Gemarkung

Flur, Flurstück

Wirtschaftsart u. Lage

Anschrift

Blatt

Klein Köris

Flur 1 Flurstück 1233

Gebäude- und Freifläche, Verkehrsfläche

Halber Straße 85

2.541

1345 BV-Nr. 5

 

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):

 

Das Grundstück befindet sich in 15746 Groß Köris OT Klein Köris, Halber Straße 85.

Es ist bebaut mit einem eingeschossigen unterkellertem Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss, freistehend und 2 Nebengebäuden. Baujahr 1934.

 

 

Die nähere Beschreibung kann unter www.zvg.com  oder dem bei dem Amtsgericht Königs Wusterhausen, Zimmer 005, vorliegenden Gutachten nach Terminvereinbarung entnommen werden.

                                                                      

 

Der Versteigerungsvermerk ist am 05.09.2022 in das Grundbuch eingetragen worden.

 

 Hinweis:

 

Ein Erwerb unterhalb 50 % des Verkehrswertes ist nicht möglich.

Bieter haben auf berechtigten Antrag eines Beteiligten Sicherheit in der gesetzlich zulässige Form in Höhe von mindestens 10 % des Verkehrswertes sofort im Termin nachzuweisen. Bietvollmachten müssen notariell beglaubigt oder beurkundet sein.

 

Achtung, keine Barzahlung!

 

Weitere Informationen unter: http://www.zvg.com. 

 

Vermerk:
Die öffentliche Bekanntmachung der Terminsbestimmung erfolgt gemäß § 39 Abs. 1 ZVG in dem für das Gericht bestimmten elektronischen Informations- und Kommunikationssystem.