hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
hessen 0842K0063-2018 Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
9 Bilder
Deutschland
>
Hessen
>
0842K0063-2018

Eigentumswohnung (3 bis 4 Zimmer)

Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen

318.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0842K0063-2018
Adresse:
Am Hohen Weg 21-27, 60488 Frankfurt am Main, Hausen
Beschreibung:
Das Grundstück besteht aus zwei Gebäude- und Freiflächen in Hausen, Am Hohen Weg 21 - 27. Das erste Grundstück hat die Lfd. Nr. 7, Flur 43/2 und eine Größe von 2705 m². Das zweite Grundstück hat die Lfd. Nr. 7, Flur 43/3 und eine Größe von 122 m². Beide Grundstücke sind verbunden mit dem Sondereigentum an der im Aufteilungsplan mit Nr. 27 gekennzeichneten Wohnung nebst Kellerraum und beschränkt durch das Sondereigentum der anderen Miteigentumsanteile (Blätter 2184 bis 2216) sowie teilweise in der Veräußerung. Es sind Sondernutzungsrechte an den Abstellräumen im Dachgeschoss vereinbart. Dem Miteigentumsanteil ist das Sondernutzungsrecht an dem Abstellraum im Dachgeschoss (im Aufteilungsplan mit Nr. BD bezeichnet) zugeordnet.
Verkehrswert:
318.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Hausen Blatt 2210

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Frankfurt am Main
Versteigerungsort:
Amtsgericht Frankfurt am Main, Heiligkreuzgasse 34, 60313 Frankfurt am Main, Raum: Saal/Gebäude 202 A
Versteigerungstermin:
Mittwoch, 20. März 2024, 09:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass Rechte im Grundbuch spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten angemeldet und glaubhaft gemacht werden müssen, wenn der Gläubiger oder der Antragsteller oder bei einer Insolvenzverwalterversteigerung der Insolvenzverwalter widerspricht. Andernfalls werden die Rechte nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses nachgesetzt. Es wird empfohlen, bereits zwei Wochen vor dem Termin eine Berechnung des Anspruchs einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Personen, die ein Recht haben, das der Versteigerung des Grundstücks oder des mithaftenden Zubehörs entgegensteht, werden aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu erwirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Andernfalls tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes. Weitere Informationen zu dem Objekt und anderen Zwangsversteigerungsobjekten sind im Internet unter www.zvg-portal.de verfügbar.
3-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss rechts nebst Kellerraum sowie Sondernutzungsrecht an Abstellraum im Dachgeschoss, Wohnfläche ca. 76 m².
Baujahr ca. 1961, Haus Am Hohen Weg 27.

Antragsteller-Vertreterin:
Rechtsanwältin Wolf
Tel.: 06172/17928-50, Az.: 24/21 KW 90/SE

Kontoverbindung für die Überweisung der Sicherheitsleistung:
Gerichtskasse Frankfurt am Main: Landesbank Hessen-Thüringen,
IBAN: DE73 5005 0000 0001 0060 30, BIC: HELADEFFXXX,
1 Woche vor Termin unter Angabe des Kassenzeichens: 098722402019.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.