niedersachsen 0135K0015-2023 Bahnhofstraße 27, 26810 Westoverledingen, Ihrhove
niedersachsen 0135K0015-2023 Bahnhofstraße 27, 26810 Westoverledingen, Ihrhove
2 Bilder
Deutschland
>
Niedersachsen
>
0135K0015-2023

Einfamilienhaus

Bahnhofstraße 27, 26810 Westoverledingen, Ihrhove

190.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0135K0015-2023
Adresse:
Bahnhofstraße 27, 26810 Westoverledingen, Ihrhove
Grundstücksgröße:
1.597 m²
Beschreibung:
Einfamilienhaus mit Nebengebäuden
Verkehrswert:
190.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Ihrhove Blatt 1629

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Leer
Versteigerungsort:
Amtsgericht Leer, Wörde 5, 26789 Leer, Saal 101
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 21. März 2024, 09:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass Rechte im Grundbuch, die nicht vermerkt sind oder später als der Versteigerungsvermerk eingetragen werden, im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten angemeldet werden müssen. Der Berechtigte muss das Recht auch glaubhaft machen, wenn der Gläubiger oder der Antragsteller widerspricht. Andernfalls wird das Recht nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt. Es wird empfohlen, bereits zwei Wochen vor dem Termin eine Berechnung des Anspruchs einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Der Berechtigte kann die Erklärungen auch zur Niederschrift der Geschäftsstelle abgeben. Personen, die ein Recht haben, das der Versteigerung oder dem nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehör entgegensteht, werden aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu erwirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Andernfalls tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes. Gegen den Beschluss kann die Vollstreckungserinnerung gemäß § 766 ZPO eingelegt werden. Die Erinnerung ist beim Amtsgericht Leer, Wörde 5, 26789 Leer, einzulegen. Die Einlegung kann auch mittels elektronischen Dokuments erfolgen. Rechtsanwälte, Behörden und juristische Personen des öffentlichen Rechts sind zur Einlegung mittels elektronischen Dokuments verpflichtet. Die Erinnerung muss die Bezeichnung des angefochtenen Beschlusses enthalten und erklären, dass Erinnerung gegen diesen Beschluss eingelegt wird. Die Erinnerung sollte begründet werden.

Einfamilienhaus mit Nebengebäuden.

 

Auf Antrag, möglichst per Email an
AGLER-Zwangsversteigerungspoststelle@justiz.niedersachsen.de
kann eine Kopie des Gutachtens als pdf-Datei übermittelt werden. Hierfür werden Kosten in Höhe von 1,50 € erhoben.

 

Weitere Informationen unter  https://www.amtsgericht-leer.niedersachsen.de/startseite/service/zwangsversteigerungen/zwangsversteigerungen-79438.html

 

 

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.