nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
nordrheinwestpfalen 0005K0056-2022 Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
7 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0005K0056-2022

Eigentumswohnung (ab 5 Zimmer)

Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen

130.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0005K0056-2022
Adresse:
Schulz-Briesen-Str. 12, 45884 Gelsenkirchen, Rotthausen
Wohn-/Nutzfläche:
144
Baujahr:
1914
Beschreibung:
Wohnung im 2.OG des Mehrfamilienhauses Schulz-Briesen-Str. 12 in 45884 Gelsenkirchen-Rotthausen
Verkehrswert:
130.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Rotthausen Blatt 3123
Blatt:
3123
Flur:
12
Flurstück:
64
Gemarkung:
Rotthausen
Grundstücksgröße:
336 qm

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Gelsenkirchen
Versteigerungsort:
Amtsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Str. 79, II. Etage, Saal 212
Versteigerungstermin:
Freitag, 9. Aug. 2024, 08:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Ist ein Recht nicht vermerkt oder wird ein Recht später eingetragen, muss es im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Gebotsabgabe angemeldet und glaubhaft gemacht werden.
Laut Wertgutachten handelt es sich um eine ca. 144 qm große Wohnung (laut Aufteilungsplan in der Teilungserklärung: 5 Zimmer, Küche, Flur, Bad/WC I, Bad/WC II, Balkon mit Abstellraum, ein weiterer Balkon, ein weiterer Abstellraum außerhalb der Wohnung, Kellerraum), die sich im 2.OG des Mehrfamilienhauses (insgesamt 6 Einheiten) Schulz-Briesen-Str. 12 in 45884 Gelsenkirchen-Rotthausen befindet. Es besteht Instandsetzungsbedarf beim Gemeinschaftseigentum. Eine WEG-Verwaltung ist vorhanden. Die wirtschaftliche Situation der WEG ist nicht geordnet. Eine Innenbesichtigung wurde nicht ermöglicht, so dass das die Bewertung auf Grundlage des äußeren Augenscheins und der greifbaren Unterlagen erstellt wurde. Im Übrigen wurden diverse Wertabschläge vorgenommen. Baujahr: 1914. Die Einsichtnahme in das vollständige Gutachten wird dringend angeraten.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.