0 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0006K0002-2021

Zweifamilienhaus, Doppelgarage

Fichtenweg 9, 49536 Lienen

470.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Aufhebung der Gemeinschaft
Aktenzeichen:
0006K0002-2021
Adresse:
Fichtenweg 9, 49536 Lienen
Grundstücksgröße:
54 m²
Baujahr:
ca. 1979
Beschreibung:
weißverblendetes, vollunterkellertes Zweifamilienwohnhaus mit einer Wohnung im Erdgeschoss und einer Wohnung im Obergeschoss. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Das Baujahr des Hauses wird auf ca. 1979 geschätzt und es wurde umfangreich renoviert im Jahr 2015. Das Haus ist in Massivbauweise errichtet und verfügt über eine Erdgaszentralheizung und einen Palletofenanschluss. Zum Grundstück gehört eine Gartenfläche von ca. 749 qm, eine Doppelgarage und ein Geräteraum ohne Baugenehmigung, sowie zwei kleine PKW-Stellplätze und ein mobiles Gartenhaus.
Verkehrswert:
470.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Lienen Blatt 1613A
Blatt:
1613A
Flur:
18
Flurstück:
391
Gemarkung:
Lienen

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Tecklenburg
Versteigerungsort:
Amtsgericht Tecklenburg, Gerichtsweg 1, EG, Saal 23
Versteigerungstermin:
Dienstag, 30. Apr. 2024, 10:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Rechte, die nicht im Grundbuch vermerkt sind oder erst nach dem Versteigerungsvermerk eingetragen werden, müssen im Versteigerungstermin angemeldet werden. Der Berechtigte muss das Recht glaubhaft machen, wenn der Antragsteller widerspricht. Andernfalls wird das Recht bei der Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses den übrigen Rechten nachgesetzt. Es wird empfohlen, bereits zwei Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung des Anspruchs einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks oder des mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu bewirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Andernfalls tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes.
Laut Wertgutachten handelt es sich vorliegend um ein weißverblendetes, vollunterkellertes Zweifamilienwohnhaus (je eine Wohnung in EG und OG) zzgl. nicht ausgebautem Dachgeschoss (BJ ca.1979). Massivbauweise. Umfangreiche Renovierungen in 2015, Erdgaszentralheizung und Palletofenanschluss. Gartenfläche ca. 749 qm, Doppelgarage und Geräteraum (oh. Baugenehmigung), sowie zwei kleine PKW-Stellplätze, mobiles Gartenhaus.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.