nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
nordrheinwestpfalen 0011aK0014-2023 Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
7 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0011aK0014-2023

Eigentumswohnung (3 bis 4 Zimmer)

Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde

293.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0011aK0014-2023
Adresse:
Fasanenweg 129, 129 A, 33335 Gütersloh, Avenwedde
Grundstücksgröße:
977 m²
Wohn-/Nutzfläche:
82 m²
Baujahr:
1996
Beschreibung:
Eigentumswohnung mit 3 Zimmern
Verkehrswert:
293.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Gütersloh Blatt 28304
Blatt:
28304
Flur:
1
Flurstück:
2956
Gemarkung:
Avenwedde

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Gütersloh
Versteigerungsort:
Amtsgericht Gütersloh, Hauptgebäude, Friedrich-Ebert-Str. 30, 33330 Gütersloh, Etage 1., Sitzungssaal 105
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 2. Mai 2024, 10:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Rechte, die nicht im Grundbuch vermerkt sind oder erst nach dem Versteigerungsvermerk eingetragen werden, müssen spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten angemeldet werden. Der Berechtigte muss das Recht glaubhaft machen, wenn der Gläubiger widerspricht. Andernfalls wird das Recht bei der Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses nachgesetzt. Es wird empfohlen, bereits zwei Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung des Anspruchs einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Versteigerungsgegenstandes oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu bewirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Andernfalls tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes.
Lt.Gutachten handelt es sich um eine Eigentumswohnung (3 Zimmer, Wfl. ca 82 m²) mit 1 Kellerraum und Tiefgaragenstellplatz sowie Sondernutzungsrecht an einem weiteren Stellplatz in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Einheiten, Baujahr 1996.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.