nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
nordrheinwestpfalen 0014K0005-2022 Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
8 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0014K0005-2022

Einfamilienhaus

Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo

390.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Aufhebung der Gemeinschaft
Aktenzeichen:
0014K0005-2022
Adresse:
Bentzler Straße 11, 32657 Lemgo
Grundstücksgröße:
956 Quadratmeter
Beschreibung:
Das Grundstück mit der Grundbuchbezeichnung "BV- Nr.4" ist im Grundbuch von Lemgo Blatt 3657 eingetragen und umfasst eine Fläche von 956 Quadratmetern. Es ist mit einem Einfamilienwohnhaus bebaut, bestehend aus einem Altbau (Baujahr ca. 1950), einem Anbau-West und einem Anbau-Süd (Baujahr jeweils ca. 2004-2007). Die Wohnflächen betragen im Erdgeschoss 114 Quadratmeter und im Obergeschoss 75 Quadratmeter. Zusätzlich gibt es einen Spitzboden mit einer Nutzfläche von ca. 16 Quadratmetern und eine Garage mit Geräteraum. Das Grundstück weist Baumängel und -schäden auf, die bei der Wertermittlung berücksichtigt wurden.
Verkehrswert:
390.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Lemgo Blatt 3657
Blatt:
3657
Gemarkung:
Lemgo

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Lemgo
Versteigerungsort:
Amtsgericht Lemgo, Am Lindenhaus 2, Erdgeschoss, Saal 102
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 25. Apr. 2024, 09:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass Rechte, die nicht im Grundbuch vermerkt sind oder nach dem Versteigerungsvermerk eingetragen werden, im Versteigerungstermin angemeldet werden müssen. Der Berechtigte muss das Recht glaubhaft machen, wenn der Antragsteller widerspricht. Andernfalls wird das Recht bei der Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses den übrigen Rechten nachgesetzt. Wenn die Anmeldung oder die erforderliche Glaubhaftmachung eines Rechts unterbleibt oder erst nach dem Verteilungstermin erfolgt, bleibt der Anspruch aus diesem Recht gänzlich unberücksichtigt.
Laut Wertgutachten ist das Grundstück mit einem teilweise unterkellerten Einfamilienhaus, bestehend aus dem Altbau (Baujahr ca. 1950), dem Anbau-West und dem Anbau-Süd (Baujahr jeweils ca. 2004-2007) bebaut. Wohnflächen: Erdgeschoss 114 m², Obergeschoss 75 m². Ein Spitzboden mit Nutzfläche von ca. 16 m² sowie eine Garage mit Geräteraum sind vorhanden. Es liegen Baumängel, -schäden vor, die wertmindernd berücksichtigt wurden. Grundstücksgröße: 956 m².
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.