nordrheinwestpfalen 0017K0003-2021 Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen
nordrheinwestpfalen 0017K0003-2021 Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen
nordrheinwestpfalen 0017K0003-2021 Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen
nordrheinwestpfalen 0017K0003-2021 Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen
4 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0017K0003-2021

Zweifamilienhaus, die Wertermittlung erfolgte ohne Innenbesichtgung, Älteres leerstehendes Gebäude

Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen

8.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0017K0003-2021
Adresse:
Alter Postweg 1, 33039 Nieheim, Holzhausen
Grundstücksgröße:
698 m²
Baujahr:
1920
Beschreibung:
Grundstück mit zweigeschossigem Gebäude mit Unterkellerung im Ortsteil Nieheim-Holzhausen. Das Dachgeschoss scheint nicht ausgebaut zu sein. Das Gebäude steht seit vielen Jahren leer und befindet sich in einem desolaten Zustand. Eine Sanierung wäre mit erheblichem Aufwand verbunden.
Verkehrswert:
8.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Holzhausen Blatt 67
Blatt:
67
Flur:
8
Flurstück:
380
Gemarkung:
Holzhausen

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Brakel
Versteigerungsort:
Amtsgericht Brakel, Hauptgebäude, Nieheimer Str. 17, 33034 Brakel, Etage E, Sitzungssaal 1
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 16. Mai 2024, 09:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Rechte, die nicht im Grundbuch vermerkt sind oder nach dem Versteigerungsvermerk eingetragen werden, müssen spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten angemeldet werden. Der Berechtigte muss das Recht glaubhaft machen, wenn der Gläubiger widerspricht. Andernfalls wird das Recht bei der Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt. Wenn die Anmeldung oder die erforderliche Glaubhaftmachung eines Rechts unterbleibt oder erst nach dem Verteilungstermin erfolgt, bleibt der Anspruch aus diesem Recht gänzlich unberücksichtigt.
Laut Wertgutachten handelt es sich um ein Grundstück, das mit einem zweigeschossigen Gebäude mit Unterkellerung (vermutlich nur teilweise) im Ortsteil Nieheim-Holzhausen bebaut ist. Das Dachgeschoss scheint nicht ausgebaut zu sein. Baujahr: etwa 1920. Eine Innenbesichtigung hat nicht stattgefunden. Das Gebäude steht seit vielen Jahren leer und befindet sich in einem desolaten Zustand. Eine Sanierung wäre mit erheblichem Aufwand verbunden.

Betreibende Gläubigerin: Stadt Nieheim
Ansprechpartnerin: Frau Ortmann, Telefon 05274/982-136, Az.: 1290060
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.