nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
nordrheinwestpfalen 0034K0018-2023 Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
10 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0034K0018-2023

Garage, Zweifamilienhaus

Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld

359.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0034K0018-2023
Adresse:
Am Wirzfeld 12, 51515 Kürten, Biesfeld
Wohn-/Nutzfläche:
255.9
Baujahr:
1968
Beschreibung:
Freistehendes Wohnhaus mit Keller/Sockelgeschoss, Dachgeschoss und zwei Garagen
Verkehrswert:
359.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Collenbach Blatt 39
Blatt:
39
Flur:
4
Flurstück:
719
Gemarkung:
Collenbach
Grundstücksgröße:
952 m²

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Bergisch Gladbach
Versteigerungsort:
Amtsgericht Bergisch Gladbach, Schloßstr. 21, A 102
Versteigerungstermin:
Dienstag, 20. Aug. 2024, 09:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Recht muss im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten angemeldet werden
Laut Wertgutachten handelt es sich um ein freistehendes mit einem Keller/Sockelgeschoß unterkellertes eingeschossiges Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss und zwei Garagen (Garage 1 unterkellert, BJ ca. 1968; Garage 2 BJ ca. 1978). Das Wohnhaus ist als Einfamilienhaus genehmigt, lt. der baubehördlichen Unterlagen wurde für die Umnutzung zum Zweifamilienhaus bisher keine Baugenehmigung erteilt. Genutzt wird das Objekt anscheinend als Zweifamilienhaus, Wohnfläche insgesamt vermutlich ca. 255,90 qm. Wohnung 1 im Keller-/Sockelgeschoß (Bj. Ca. 1968) ist eigengenutzt, Wohnung 2 ist vermietet. Im Jahr 2006 wurde lediglich der Ausbau einer Dachgaube und die Erweiterung eines "Gemeinschaftsraumes" genehmigt. Eine Innenbesichtigung wurde nicht ermöglicht, von außen durchschnittlicher baulicher Unterhaltungs- und Pflegezustand mit Mängeln/Schäden. Laut Zwangsverwalterin verfügt das Haus über keine Heizung und wird lediglich über einen Kamin beheizt.

Dem Gericht ist kein Ansprechpartner benannt worden. Ein Vorabverkauf kann durch das Gericht nicht vermittelt werden. Entsprechende Anfragen werden nicht bearbeitet.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.