nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
nordrheinwestpfalen 0042K0035-2022 Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
13 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0042K0035-2022

Garage, Kfz-Stellplatz, Wohn-/Geschäftshaus, Mehrfamilienhaus

Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid

1.700.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Aufhebung der Gemeinschaft
Aktenzeichen:
0042K0035-2022
Adresse:
Hauptstraße 101, 101 a, 51399 Burscheid
Wohn-/Nutzfläche:
808
Baujahr:
1937
Beschreibung:
Versteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft an zwei bebauten Grundstücken
Verkehrswert:
1.700.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Burscheid Blatt 2813 und 1668A
Blatt:
2813
Flur:
73
Flurstück:
733
Gemarkung:
Burscheid
Grundstücksgröße:
2.524 m²

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Leverkusen
Versteigerungsort:
Amtsgericht Leverkusen, Gerichtsstr. 9, 51379 Leverkusen, (Stadtteil-Opladen), Erdgeschoß, Saal 4
Versteigerungstermin:
Mittwoch, 25. Sept. 2024, 10:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Ist ein Recht in dem Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte dieses Recht spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anmelden.
Laut Sachverständigengutachten (zum Wertermittlungs-Stichtag 03.03.2023):
Zu a)
Grundstück unter der Anschrift "Hauptstraße 101a, 51399 Burscheid" mit Bebauung durch ein teils ein-, teils zweigeschossiges, ursprüngliches Gewerbegebäude mit Flachdach (Baujahr ca. 1937 mit Erweiterung ca. 1960). Es beinhaltet eine Gewerbeeinheit (verpachteter Getränkehandel mit 404 m² gewerblicher Nutzfläche) und sieben Wohneinheiten mit Wohnflächen zwischen 79 m² und 207 m², insgesamt 808 m² Wohn- und 367 m² Nutzfläche. Die Einheiten besitzen keine separaten Stromzähler, sondern werden über einen Transformator im Haus versorgt, die Stromkosten werden als Mietnebenkosten abgerechnet. Die Wohnungen wurden in gehobener Ausstattung 2012 bzw. 2016 kernsaniert, sind vermietet und teils barrierefrei. Für eine 146 m² - Wohnung incl. Garten ist aufgrund eingebrachter Eigenleistungen keine übliche Miete sowie Ausschluss von Mieterhöhungen bis 2042 vereinbart. Über das Grundstück sind nur die Wohneinheiten verkehrstechnisch erschlossen, im Übrigen erfolgt die weder privat- noch öffentlich- rechtlich gesicherte - Erschließung über das Grundstück zu b). Das Flurstück wird im Altlastenkataster unter "Altstandort ehemalige Tankstelle" geführt, es ist ggf. mit Widrigkeiten bei Bodenarbeiten zur evtl. eigenständigen Erschließung zu rechnen.

Zu b)
Grundstück unter der Anschrift "Hauptstraße 101, 51399 Burscheid" mit Bebauung durch zwei Garagen und ein unterkellertes, zweigeschossiges Wohnhaus mit Wintergarten und ausgebautem Dachgeschoss, Baujahr ca. 1890 mit Erweiterungen unbekannten Datums sowie Teil-Renovierungen zwischen 1965 und 1997; es besteht aus vier Nutzungseinheiten (Geschossflächen 444 m²). Das Wohnhaus wurde als abrissreif bewertet, da es teils seit vielen Jahren, in Gänze seit 2018 unbewohnt ist und Dachstuhl sowie oberste Geschossdecke Hausschwammbefall aufweisen. Die Stromversorgung des Gebäudes erfolgt - weder privat- noch öffentlich- rechtlich gesichert - über den Transformator auf Grundstück a). Über das Grundstück erfolgt die nicht privat-, aber öffentlich- rechtlich gesicherte und zwingende verkehrstechnische Erschließung der Gewerbeeinheit zu a) sowie die weder privat- noch öffentlich- rechtlich gesicherte Erschließung mit Gas, Wasser und Telekommunikation des Gesamtgebäudes zu a).
Die Abwasserentsorgung beider Grundstücke erfolgt - weder privat- noch öffentlich- rechtlich gesichert - über die Flurstücke 770 und 771 (nur letzteres im hiesigen Versteigerungsverfahren 42 K 47/22).

Kontaktdaten: Telefonnr. 0157 88 66 19 19

Der Verkehrswert wurde festgesetzt auf:
1412.000,00 � zu a) sowie
288.000,00 � zu b)
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.