nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
nordrheinwestpfalen 0068K0022-2022 Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
6 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0068K0022-2022

unbebautes Grundstück, Einfamilienhaus

Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope

281.700 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0068K0022-2022
Adresse:
Unterbüchel 15, 51766 Engelskirchen, Loope
Wohn-/Nutzfläche:
100
Baujahr:
vor 1924
Beschreibung:
Eingeschossiges Einfamilienhaus in Engelskirchen OT Loope, Unterbüchel 15 nebst einem Schuppen, 2 Garagen, einem Carport sowie möglicherweise Kleintierställen. Das ursprüngliche Wohnhaus ist mehr als 100 Jahre alt und wurde vermutlich in 2015 überwiegend modernisiert - es fand keine Innenbesichtigung statt. Bzgl. des rückwärtigen Anbaus aus den 1960/70er Jahren konnte keine Baugenehmigung festgestellt werden.
Verkehrswert:
281.700 €

Grundbuch

Grundbuch:
Unter-Engelskirchen Blatt 10258
Blatt:
10258
Flur:
6
Flurstück:
544
Gemarkung:
Unter-Engelskirchen
Grundstücksgröße:
202 m²

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Gummersbach
Versteigerungsort:
Amtsgericht Gummersbach, Steinmüllerallee 1a, I. Stock, Saal 113
Versteigerungstermin:
Donnerstag, 15. Aug. 2024, 10:30

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Ist ein Recht in dem Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte dieses Recht spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anmelden.
Laut Wertgutachten handelt es sich um ein eingeschossiges Einfamilienhaus in Engelskirchen OT Loope, Unterbüchel 15 (Wfl. ca. 100m²) nebst einem Schuppen, 2 Garagen, einem Carport sowie möglicherweise Kleintierställen. Das ursprüngliche Wohnhaus ist mehr als 100 Jahre alt und wurde vermutlich in 2015 überwiegend modernisiert - es fand keine Innenbesichtigung statt. Bzgl. des rückwärtigen Anbaus aus den 1960/70er Jahren konnte keine Baugenehmigung festgestellt werden. Mitversteigert werden 3 weitgehend unbebaute angrenzende und benachbarte Grundstücke. Die Flurstücke Nr. 382, 435/381 sowie das Flurstück Nr. 377 sind im Landschaftsschutzgebiet gelegen und unterliegen einer Nutzungsbeschränkung, das gesamte Objekt befindet sich außerhalb des Geltungsbereichs eines Bebauungsplans.
Der Versteigerungsvermerk ist in das genannte Grundbuch am 13.06.2022 eingetragen worden.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.