nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
nordrheinwestpfalen 0071K0008-2023 Heimstättenweg 38, 32052 Herford
13 Bilder
Deutschland
>
Nordrhein-Westfalen
>
0071K0008-2023

Doppelhaushälfte

Heimstättenweg 38, 32052 Herford

315.000 €

Allgemeine Informationen

Versteigerungsart:
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen:
0071K0008-2023
Adresse:
Heimstättenweg 38, 32052 Herford
Baujahr:
1938
Beschreibung:
Doppelhaushälfte mit Wohnflächen im Erd-und Dachgeschoss. Ursprungsbaujahr 1938. Unterkellert. Solider Altbau, modernisiert, ungewöhnlicher Raumzuschnitt, Instandhaltungsstau. Garage, die jedoch aufgrund einer Zufahrtsengstelle (1,77 m Breite) nur eingeschränkt nutzbar sein wird.
Verkehrswert:
315.000 €

Grundbuch

Grundbuch:
Herford Blatt 145
Blatt:
145
Flur:
83
Flurstück:
81
Gemarkung:
Herford
Grundstücksgröße:
889 m²

Gerichts Informationen

Amtsgericht:
Herford
Versteigerungsort:
Amtsgericht Herford, Hauptgebäude, Auf der Freiheit 7, 32052 Herford, Etage E, Sitzungssaal 005
Versteigerungstermin:
Freitag, 19. Juli 2024, 09:00

Sicherheitsinweis

Hinweis:
Ist ein Recht in dem Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte dieses Recht spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anmelden.
Laut Gutachten handelt es sich um eine Doppelhaushälfte mit Wohnflächen im Erd- und Dachgeschoss. Ursprungsbaujahr 1938. Unterkellert. Solider Altbau, modernisiert, ungewöhnlicher Raumzuschnitt, Instandhaltungsstau. Garage, die jedoch aufgrund einer Zufahrtsengstelle (1,77 m Breite) nur eingeschränkt nutzbar sein wird.
Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.